Sponsoren HLV Logo HLV Logo

01.02.2019

Nachlese Hallenmeisterschaften im Januar 2019 Teil I

Senioren eröffnen die Hallensaison 2019

In diesem Jahr starteten die Senioren als Erste in die Hallensaison 2019 und zwar mit den Hessischen Hallenmeisterschaften in Hanau. Dabei gab es für die nordhessischen Senioren 30 Seniorenmeister, 15 Vizemeister und 18 Drittplatzierte. In der M 30 gewannen Martin Herbold, im neuen Trikot  von LT Kassel, die 3000m in 9:47,58 min., und Thomas Schmidt von der LG Reinhardswald mit 16.51 m das Kugelstoßen.  Neu bei der LG Eder vom TSV Kirchhain, André Neumann, der in der M 35 den Weitsprung mit 5,15m gewann und Vizemeister im 60m Lauf mit 8,01sec. wurde. Sein Vereinskamerad Micha Thomas gewann souverän die 3000m mit einer Zeit von 9:11,92 min. Auf dieser Strecke in der M 45 waren auch Mario Seibel und Knut Holzapfel  (beide LG Eder) unterwegs, sie belegten mit 11:31.72min. und 12.:25,93 min. die Plätze Zwei und drei. Ein weiterer Läufer der LG Eder, Thorsten Kramer , holte sich die Vizemeisterschaft über 300m in der M 50 mit 10:07,33 min. Reiner Riedel vom SSC Vellmar trug sich in dieser Klasse im Kugelstoßen mit 8,96 m im Kugelstoßen ein.  Kugelstoßer Uwe Krah von der der MT Melsungen , M 55) zeigte auf, dass Werfer auch im Sprint schnell sein können, er belegte mit 8,57 sec. den dritten Rang im 60m Lauf, das Kugelstoßen gewann er mit guten 12,81 m. In der M 60 gab es eine Doppelmeisterschaft für Andreas Linnemann von der LG Eder, er gewann die 60m in 8.20 sec. und die 200m in 27,39 sec. Dieter Glübert vom SSC Vellmar hatte nur über die Sprintstrecken gemeldet und wurde hier Vizemeister über 60m in 8,51 sec. und den 60mHürdenlauf gewann er mit 10,21 sec. Vizemeister im Hürdenlauf wurde hier Bernd Gabel von der MT Melsungen, der sich noch als Meister im Stabhochsprung mit 2,60m und im Weitsprung mit 4,21m feiern ließ. Günter Kistner vom TSV Geismar holte sich die Bronzemedaille im 3000m Lauf in 12:25,45 min. Das Kugelstoßen gewann Hendrik Schaak vom SSC Vellmar mit 12,44m und Reiner Hilgenberg von der MT Melsungen belegte den Bronzerang mit 11,77 m. Eckard Kiel vom TSV Korbach, startberechtigt in der M 65 gewann gewohnt das Kugelstoßen mit 11,28 m, probierte sich dann im Hochsprung aus und wurde hier Vizemeister mit übersprungenen 1,24 m. Robert Rehs vom RKV Athletics Bebra holte sich Bronze im Kugelstoßen mit 9,99 m. Basilius Balschalarski vom TuSpo Borken ist das Maß aller Dinge in der M 70, er gewann die 800m in 3:20,69 min., die 60mHürden in 12,11 sec., den Stabhochsprung mit 2,30 m und den Weitsprung mit 4,63 m, außerdem wurde er über 60m noch Dritter mit 9,37 sec. In der M 80 wurde Hermann Götte vom TSV Twiste Meister im Kugelstoßen mit einer Weite von 11,05 m, im Weitsprung dieser Klasse kam der für den KSV Baunatal startende Hans Hermann Holfelder auf Platz drei mit einer Weite von 2,75 m.

Bei den Seniorinnen in der W 30 holten Jenny Hesse von der LG Eder und Sara Grunwald von der LG Kaufungen je zwei Titel, Jenny war erfolgreich über 60m mit 8,25 sec. und im Weitsprung mit 5.27m, Sara gewann die 400m in 70,79 sec. und das Kugelstoßen mit 9,22m, außerdem wurde sie noch Dritte im Hochsprung mit 1,24 m. Luise Zieba von der MT Melsungen startete in  der Klasse W 35 und erzielte eine Vizemeisterschaft über 800m in 2:36,56 min und gewann die 3000m in 11:21,93 min. Shirin Branke vom KSV Baunatal wollte sich mal in der W 40 wieder zeigen und lief dann im 60m Hürdenlauf zur Vizemeisterschaft in 10,85 sec., Meisterin wurde sie im Weitsprung mit 4,42 m. Ein gewohntes Bild bei der 4x200m Staffel dieser Klasse, als Erste ins Ziel kamen die Damen des TSV Korbach mit Tatjana Schilling-Marion Tenbusch, Diana Richter und Eva Maria Zürker mit einer Zeit von 2:01,00 min. Tatjana gewann dann in ihrer Altersklasse der W 45 klar die 60m in 8,18 sec, die 400m in 60,25 sec. und den Weitsprung mit 4,96m. Diana wurde jeweils Dritte über 60m mit 8,81 sec. und im Weitsprung mit 4,16m, Vizemeisterin wurde sie im 200m Lauf mit 29,97 sec. Eva Maria belegte jeweils den dritten Rang im Hochsprung mit 1,23 m und im Kugelstoßen mit 8,34m, im 3000m Lauf gewann Gabriele Artmann vom TV Marienhagen in 11:22,11 min., Dritte wurde hier Nicole Ramus vom TSV Geismar mit 13:25,23 min. In der W 50 gewann  Karin Reitemeier vom SSC Vellmar die 60m mit 9,07 sec., wurde jeweils Zweite bei den 60m Hürden (10,75 sec.) und im Weitsprung ( 4.24m) im Hochsprung (1,29m) wurde sie Dritte. Neu in der W 50 ist Marion Tenbusch vom TSV Korbach, sie erreichte einen gesamten Medaillensatz bei  ihren Starts, gewann die Hürden in 10,69 sec., wurde Zweite im Hochsprung mit 1,38 m und Dritte im Weitsprung mit 4,09 m. Carmen Krug auch das erste Jahr in dieser Altersklasse hatte es im Kugelstoßen mit den beiden Schwestern Kerstin Seng und Silke Stoll zutun, trotz einer guten Weite von 11.06 m blieb ihr nur der Dritte Rang, die beiden Schwestern hatten die Nase vorn Kerstin vor Silke mit 11,28m zu 11,27 m.  Jutta Pfannkuche von der MT Melsungen hat nach ihrem Weltmeistertitel vom letzten Jahr wieder richtig Blut geleckt, sie holte sich in der W 60 auch einen gesamten Medaillensatz ab, gewann ihre Paradedisziplin mit 1,32 m, wurde Zweite im Weitsprung mit 3,68m und Dritte im 60m Lauf mit 10,34 sec. Das gleiche gelang auch Regina Machner vom KSV Baunatal in der W 65 , sie gewann den Hochsprung mit 1,08m, wurde Zweite im Weitsprung mit 3.64 m und Dritte im Kugelstoßen mit 7,42m, ihre Vereinskameradin Marianne Gödel erlief sich einen zweiten Rang im 800m Lauf in 3:42,75 min. Kugelstoßerin Ute Mackenroth vom RKV Athletics Bebra trat in der W 70 wieder einmal im Sprint an und wurde Zweite mit 11,31 sec. über 60m, das Kugelstoßen gewann sie mit einer Weite von 8,15 m.  Siegerin der W 75 im Kugelstoßen wurde Ingrid Schattner vom ALV Kassel, ihre erzielte Weite 7,06 m.


letzte Änderung: 25.06.2019

2019 © by HLV-Region-Nord.de

Paul Judgeman Truecase True Case judgeman.de pauljudgeman.de truecase.de
Kassel im Fokus